Bundesinnung der Hörgeräteakustiker (biha) bietet neuen Service

Der neue Online-Service der biha ist gestartet, die erste neutrale, werbefreie Hörakustiker-Suche auf www.hoerakustiker-suche.de. Nach Eingabe der Postleitzahl kann der Nutzer die für ihn wohnortnahen Hörakustiker-Fachbetriebe, die Mitglieder der biha sind, finden. In der erweiterten Suche kann noch speziell nach verschiedenen Leistungsangeboten gesucht werden. Die Adresse, eine Standortkarte, Öffnungszeiten und die Angabe des Leistungsangebots des Hörakustikers vereinfachen die Suche

Werbeanzeigen

MTM Tage in Leipzig

Vom 09.-11.05.16 fanden in der media city in Leipzig die diesjährigen Medientreff Mitteldeutschland ( MTM ) Tage statt. Das Thema unter denen die Programmpunkte standen lautete “ Die Wucht des Wandels“. Vordergründig ging es dabei um die Veränderungen in den neuen Medien und im Journalismus nach den Ereignissen der Landtagswahlen, der Flüchtlingsströme und anderer politischer Streitthemen. Nach anfänglichen Organisations- und Inhaltsproblemen, ist es dem LV der Schwer – hörigen und Ertaubten Sachsen e.V. aber wieder gelungen, einen Workshop zum Thema „Barrierefreiheit“ in Bezug auf die Medien und auf den Aktionsplan der Sächsischen Staatsregierung zur Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention, am 10.05.16 in der Cafeteria im MDR Studio „In aller Freundschaft“ zu organisieren. Menschen mit Behinderungen, Vertreter der Politik und Medienpädagogen sowie Medienkontrollvertreter und am Thema Interessierte waren der Einladung gefolgt und erlebten eine spannende und sensibel machende Diskussion. Im Plenum standen Frau Liebetrau (Behindertenbeauftragte der Stadt Chemnitz ), Herr Schmolz (Beauftragter für Barrierefreiheit beim MDR ), Herr Waitz und Herr Buchele (Medienrat und Referent der SLM ) den Workshop Teilnehmern Rede und Antwort. Aber auch die Seminare mit Spitzenpolitikern aus den drei MDR Ländern sowie hochkarätigen Repräsentanten von privaten und öffentlich rechtlichen Sendern prägten die Qualität dieser Tage.

DSCI2250

Ankunft der Teilnehmer zum Workshop “ Barrierefreiheit „

DSCI2253

Das Podium ( von Links )Herr Dr. Müller als Moderator, Herr Buchele ( Referent Medienpädagogik der SLM ), Herr Schmolz ( Leiter Barrierefreiheit beim MDR ), Frau Liebetrau ( Behindertenbeauftragte von Chemnitz) Frau Fischer ( Vorsitzende der Versammlung der SLM ), Herr Waitz ( Vizepräsident des Medienrates der SLM )

DSCI2258

Blick in die Runde beim Workshop

DSCI2268

Frau Fischer ( Vorsitzende der Versammlung der SLM )

DSCI2248

Auftaktveranstaltung des Medientreff Mitteldeutschland ( MTM) zum Thema “ Die Wucht des Wandels“

DSCI2239

Gesprächsrunde von Teilnehmern mit Herrn Ramelow Ministerpräsident von Thüringen

Schwerhörigenbund Borna trifft sich zur Beratung des Aktions-planes der Sächsischen Staats-regierung zur Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention

Auf Einladung des Schwerhörigenbundes Borna, war am 06.05.16 der Leiter des HÖRBIZ Sachsen und „Experte“ im Arbeitskreis der LAG SH zur Erarbeitung des Aktionsplanes der Sächsischen Staatsregierung zur Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention, Dr. Matthias Müller, nach Borna, in den Tagungsraum des APH der Volkssolidarität, gekommen. Er berichtete den Teilnehmern der Beratung den Wertegang zur Erarbeitung und die Präsentation von Schwerpunkten aus dem Aktionsplan auf der Fachkonferenz am 18.04.16 in Dresden dazu. Leider muss eingeschätzt werden, dass viele Erwartungen an den Plan nicht erfüllt wurden, da zu wenig konkretes und abrechenbares enthalten ist und alles unter dem Vorbehalt der Finanzierung der Maßnahmen steht. Die im Internet jetzt freigeschaltete Plattform zur Bürgerbeteiligung am Inhalt des Aktionsplanes ändert daran auch nichts mehr, vor allem ist sie viel zu kompliziert in der Nutzung. Trotzdem waren die Mitglieder vom OV Borna dankbar, aus erster Hand, so viele Informationen zu erhalten. Dr. Müller nutzte seinen Besuch in Borna auch, um die Aktivitäten des LV der Schwerhörigen und Ertaubten Sachsen mit vorzustellen und die Anwesenden zu animieren, sich daran zu beteiligen.

DSCI2236

die Vorsitzende Renate Seidl bei ihren Ausführungen

DSCI2237

Blick in die Runde

 

OT World vom 03.-06.05.16 in Leipzig

Fachleute und Experten aus der Orthopädie und Rehabranche trafen sich vom 03. – 06.05.16 in Leipzig in der Neuen Messe um ihre neuesten Produkte in der Protetik und in der Versorgung von Körperbehinderteen vorzustellen. Auch die LAG Selbsthilfe Sachsen konnte mit einem Gemeinschaftsstand ( für alle Mitgliedsorganisationen ) von ca. 42 qm ihre Arbeit für und mit Menschen mit Behinderungen präsentieren. Der Landesverband der Schwerhörigen und Ertaubten Sachsen war alle Tage in Leipzig präsent, die OV aus Leipzig, Chemnitz, Borna und aus dem Erzgebirgskreis sowie die SHG Treuen stellten das Standpersonal und gaben so die Möglichkeit zu Gesprächen und Begegnungen von Besuchern. Da auf dieser Messe kein Publikumstag mehr durchgeführt wird, waren die Besucherzahlen sehr überschaubar. Trotzdem konnten viele Neuheiten und bewährte Angebote bestaunt werden. Ob in zwei Jahren die LAG SH wieder auf der Messe sein wird, bleibt abzuwarten, eine Kosten – Nutzen – Analyse wird die Entscheidung bringen!

DSCI2215

DSCI2216

DSCI2222

 

LAG SH Mitgliederversammlung am 04.05.16 in Leipzig

Die LAG Selbsthilfe Sachsen führte am 04.05.16 ihre reguläre Mitgliederversammlung ( nachholend für 2015 ) im Rahmen der OT World Messe in Leipzig durch. Da die Wahlperiode des Vorstandes abgelaufen war, standen auch Neuwahlen an. In einem kritischen Rechenschaftsbericht ging der scheidende Vorsitzende, Dr. Frieder Leistner, auf die finanziellen, organisatorischen und personellen Probleme im Verein ein. Aus persönlichen Gründen ( geht nächstes Jahr in den Ruhestand ) trat Dr. Leistner nicht wieder zur Wahl an. Auch einige weitere Vorstandsmitglieder zogen sich von ihren Ämtern zurück. So gestaltete sich eine komplizierte und von Apellen an das Mitwirken der Mitgliedsorganisationen geprägte Kandidatensuche. Am Ende konnten alle bereitwilligen Kandidaten mit der erforderlichen absoluten Mehrheit gewählt werden. Als neuer ehrenamtlicher Vorsitzender wurde der bereits bis 2012 wirkende Vorsitzende und jetzige hauptamtliche Leiter des HÖRBIZ, Dr. Matthias Müller, gewählt. Diese neue Herausforderung und Verantwortung bedarf einer breiten Mitwirkung der übrigen Vorstandsmitglieder und aller Verwaltungsmitarbeiter. Neben den laut Satzung auf der Mitgliederversammlung durchzuführenden Handlungen konnten auch Ehrungen für verdienstvolle Mitglieder aus den Selbsthilfe-Organisationen in Sachsen vorgenommen werden. So erhielt Frau Heidrun Ruden vom OV Leipzig und Herr Joachim Schlippe von der SHG Treuen auf Vorschlag unseres Landesverbandes die Ehrenurkunde der LAG SH Sachsen. Dazu gratulieren wir ganz herzlich!

DSCI2231

Ehrung verdienstvoller Mitglieder

DSCI2227

Blick in die Runde

DSCI2234

Dr. Matthias Müller ,neu gewählter Vorsitzender der LAG SH, bei seinem Schlußwort