MED-EL Schulungswochenende in Schneverdingen

MED-EL Schulungswochenende in Schneverdingen

Eine der namhaften CI Herstellerfirmen „MED-EL“ hatte die DSB Selbsthilfeorganisationen (vor allem Leiter von Beratungsstellen) und CI-Gruppen aus ganz Deutschland nach Schneverdingen in der Lüneburger Heide zu einer Wochenendschulung vom 27.-29.09.18 eingeladen. Zu den 49 Teilnehmern gehörten auch 8 Vertreter von Ortsvereinen/Selbsthilfegruppen des LV der Schwerhörigen und Ertaubten in Sachsen. Nach einer wenig staubelasteten Anreise per Kleinbus in die schöne Lüneburger Heide, ins Hotel „Landhaus Höpen“, begann am Donnerstag-Abend das Programm mit Kennenlernen und Erfahrungsaustausch der Teilnehmer in der Gestaltung eines „Oktoberfestes“. Die offizielle Eröffnung und Begrüßung zum MED-EL Seminar übernahm am Freitag-Morgen Anita Zeitler, die Organisatorin und Managerin der MED EL Schulungen. Sie stellte das mitangereiste MED EL Team vor, welches das Seminar gestaltete.  Danach schlossen sich hochinteressante Fachvorträge zu den Produkten von MED-EL, zum Service und zur Rehabilitation von CI`s und zu weiteren technischen Lösungen für Spezialsituationen für CI-Träger, an. Insbesondere die Nutzung MED EL Akademie App wurde präsentiert. Ein besonderes Erlebnis für alle Teilnehmer war der Workshops, in denen man CI-Originale testen und bearbeiten konnte, d.h. welche Teile trägt man im Kopf/im Innenohr und welche am Ohr / Kopf und was leistet der Prozessor und wie gibt die Elektrode in der Cochlea die elektri-schen Impulse ab. Dabei konnte der RONDO 2 als Kompakt-prozessor am Kopf getragen, gegenüber dem SONNET Audioprozessor hinter dem Ohr getragen, verglichen werden. Auch eine Reihe von Fragen, die immer wieder zum CI gestellt werden bzw. der Unterschied zum Bonebridge konnten erläutert werden.  Da auch namhafte Firmen, die das „Zubehör zum guten Hören“ liefern (z.B. Phonak, Humantechnik, Bellman & Symfon) mit in einer Ausstellung vor Ort waren, hatten diese die Gelegenheit, am Freitag-Nachmittag ihre Produktpalette vorzustellen. Aber auch die Erfahrungsberichte von CI-Trägern und die Diskussion zu ihrer Lebensqualität sowie ihr Engagement in der Selbsthilfe bereicherten die Schulung. Für die Zukunft will MED EL mit dem „Individualisierungsprogramm“ OTOPLAN eine sensibilisierte Elektrodenauswahl und Verlegung nach einer Analyse der Cochlear (Hörschnecke) in den CI Zentren vornehmen lassen. Am Ende der Veranstaltung waren alle Teilnehmer begeistert von der guten Organisation der Tagung, deshalb bedankten sich die sächsischen Teilnehmer mit einem kleinen Präsent bei Anita Zeitler. Die Inhalte der Vorträge und Diskussionen erhalten die Teilnehmer des Seminars auf einen Stick, um es in der weiteren Arbeit vor Ort verwenden zu können. Wenn es 2019 wieder eine Schulung der Firma MED EL geben wird, werden die sächsischen Vertreter sehr gerne wieder daran teilnehmen.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “MED-EL Schulungswochenende in Schneverdingen

  1. Ich hatte das große Glück das 1. Mal in Schneverdingen dabei zu sein….bin selbst einseitig seit knapp 8 Jahren mit einem MedEl CI SONNET versorgt.
    Die Fülle der Informationen, die so wichtig sind, haben mich stark beeindruckt…..selbst wenn man versucht sich über viele Themen in den entsprechenden Webseiten „schlau“ zu machen…..in Schneverdingen alles aus „erster Hand“ zu erfahren ist einfach große Klasse. Vielen Dank an alle Mitarbeiter und Organisatoren von MedEl sowie den Referenten der Zubehörfirmen. Und das Ambiente rundum einfach toll.
    Und unsere Sachsentruppe mit Herrn Dr. MÜLLER an der Spitze sowieso
    Christine Loch aus Leipzig

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s