Barrierefreiheit

Barrierefreiheit betrifft nicht nur den Abbau oder die Verhinderung von baulichen Barrieren, sondern auch die Barrieren in den Köpfen und im  Umgang miteinander. Für Hörgeschädigte heißt dies insbesondere barrierefreie Kommunikation. Dazu gehört :

  • richtige Raumakustik ( Vermeidung von Widerhall / Störgeräuschen )
  • richtige Beleuchtung (gut beleuchtetes Gesicht des Gesprächspartners)
  • guter Sichtkontakt ( zwecks Mundablesen, Mimik – und Gestikwahrnehmung )
  • Bereitstellung von technischen Hörhilfsmitteln ( Funkhöranlagen , Induktions- anlagen für Veranstaltungen und Fernsehen / Radio , Blitzlicht – Warnanlagen für Klingel/ Wecker/ Brandmelder u. a., hörgeschädigtenspezifische Telefone, Handys)
  • Sicherstellung einer guten Kommunikationsathmosphäre ( Einstellung auf den Gesprächspartner )

Die Un – Behindertenrechtskonvention bildet dazu die rechtliche Grundlage, welche aber in der Praxis oftmals noch nicht umfassend umgesetzt wird.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s